63. Ruderregatta UNI – POLY

Sportliches Ruder-Duell der Extraklasse

Die Universität Zürich dominiert mit ihren UNI-Booten die 63. Ruderregatta UNI – POLY vom Samstag, 1. November 2014, und gewinnt in den Kategorien Herren, Professoren und Alumni. Der Sieg in der Kategorie Damen holt sich die ETH Zürich mit ihrem POLY-Boot. In allen vier Kategorien standen die Sieger bereits nach 2 Durchläufen fest.


Inmitten der Zürcher Altstadt, über 600 Meter vom unteren Seebecken bis zum Rathaus, forderten sich die Crews der Zürcher Hochschulen bei schönstem Herbstwetter in best-of-three-Serien gegenseitig heraus. Gestartet wurde in den Kategorien Herren, Damen, Professoren und nach der Austragung 2013 zum zweiten Mal auch in der Kategorie Alumni.

Führte der UNI-Achter bei den Herren im ersten Durchlauf noch mit grösserem Vorsprung, wurde es im zweiten Durchlauf nochmals spannend. Die UNI-Studenten liessen sich den Sieg aber nicht mehr nehmen und machten in den Siegen Overall Boden gut (25 Siege UNI, 36 Siege POLY). Bei den Damen dominierte der POLY-Achter beide Durchläufe, wodurch die POLY-Studentinnen ihren Vorsprung in der Overall-Bilanz auf 1:12 weiter ausbauen konnten.

Auch die beiden Professoren-Achter boten zwei spannende Rennen, bei welchen aber beide Male der Bugball des UNI-Achters zuerst über die Ziellinie schnellte. In dieser Paarung führt die UNI mit 6:3-Siegen. Zum zweiten Mal nach 2013 stellten auch die Alumni der beiden Hochschulen zwei Boote:
Nach dem Sieg in der diesjährigen Begegnung weitet die UNI den Vorsprung auf 2:0 aus.

Die Ruderregatta UNI – POLY ist für die Athletinnen und Athleten jedes Jahr einer der Saisonhöhepunkte und zeitgleich eine Prestigeangelegenheit. Dem Publikum wird in packenden
Rennen Rudersport auf höchstem Niveau geboten. Die nächste Ruderregatta UNI – POLY findet im Herbst 2015 statt. Das genaue Datum wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Resultate

1. Lauf                                         2. Lauf

Herren:           Uni 1:35.56/Poly 1:38.85        Uni 1:36.44/Poly 1:38.80

Damen:           Uni 1:55.18/Poly 1:50.31        Uni 1:58.16/Poly 1:52.82

Professoren:   Uni 1:49.91/Poly 1:53.34       Uni 1:52.13/Poly 1:55.75

Alumni:            Uni 1:46.37/Poly 1:50.62       Uni 1:46.69/Poly 1:49.20

Über den Ruderwettkampf UNI – POLY

Der Ruderwettkampf zwischen den Hochschulen Universität Zürich und ETH Zürich wird seit 1945 in Zürich ausgetragen. Als Vorbild galt das legendäre Rennen zwischen den Booten der britischen Universitäten Oxford und Cambridge auf der Themse. In Achtern treten die Teams der Universität und der ETH Zürich über eine Strecke von 600m, die im unteren Seebecken des Zürichsees beginnt und zwischen Münster- und Gemüsebrücke auf der Limmat endet, gegeneinander an. Die Poly-Herren führen die Serie aktuell mit 36 gegenüber 24 Siegen an. Seit 2001, der 50. Durchführung, starten auch die Studentinnen. Auch die Polyanerinnen liegen mit 11:1 Siegen vor den Uni-Damen. Im Jubiläumsjahr der ETH Zürich (150 Jahre ETH) wurde erstmals ein internationaler Professoren-Ruderwettkampf in Zürich auf der Limmat ausgetragen. Dieses Ereignis nahm man als Anlass auch die Professorenschaft der beiden Hochschulen von Zürich regelmässig gegeneinander antreten zu lassen. Die Uni-Professoren führen die Ewigen-Bestenliste knapp mit 5:3 Siegen gegenüber den ETH-Professoren an. Die Alumni gehen 2013 erstmals auch an den Start, diesen Sieg in dieser Kategorie sichern sich die Uni-Alumni. In allen vier Kategorien siegt dasjenige Boot, welches zwei von maximal drei Durchläufen für sich entscheiden kann.

Weitere Informationen: asvz.ch/unipoly

Über den Akademischen Sportverband Zürich (ASVZ)

Der ASVZ ist eine Nonprofit-Organisation, welche im Auftrag der ETH Zürich, der Universität Zürich sowie der Zürcher Fachhochschule (ZFH) allen Studierenden, Angestellten und Alumni der Zürcher Hochschulen ein vielfältiges Sportangebot bietet. 120 Sportarten und verschiedene Dienstleistungen stehen im Angebot des ASVZ. Mehr als 1000 fachspezifisch geschulte Trainingsleiterinnen und -leiter garantieren einen kompetenten Unterricht im Erwachsenen- und Breitensport.

Weitere Informationen: asvz.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.