Roy Ayers (USA) – 28.10.2019

Location: Moods, Zürich

Letzen Montag hat die US-Neo Soul Legende Roy Ayers das Moods in Zürich bezaubert. Ein sehr geselliger Abend an dem Ayers die verschiedensten Faccetten seiner Musik-Karriere vorgespielt hat. An der ausverkauften Show hat sich der Vibrafonist mit drei weiteren Musikern exhibiert: Schlagzeug, Keys und Bass wirkten zusammen als stripped-back Ensamble, was perfekt zur minimalistischen Moods Atmosphäre gepasst hat.

Mit erfahrenen, sanften Bewegungen über sein elektronisches Vibrafon beginnt Ayers das Konzert.
„Searching“ öffnet, gefolgt von „Red, Black & Green“ beide mit anschliessenden Jam. Schon früh kommt dann „Everybody Loves the Sunshine“. Dank diesem Lied wurde Roy Ayers damals (1976) an dem breiteren Publikum bekannt. Sehr schön, die singenden Zuschauern von jeder Altersgruppe zu sehen! Die Wärme des Vibrafons und die Zärtlichkeit des Pianos sind einfach unwiderstehlich. Zugleich begleiteten die Solos uns in eine Reise durch die 80er Jahre Kaliforniens. Weitere Hits wie „Baby You Give Me a Feeling“ aus „Vibrations“ und die ikonische „Liquid Love“ wurden auch im Lauf des Abends gespielt.

Eine Klub-Stimmung erzeugten die Musiker auch, und zwar mit „Evolution“ aus dem „Mystic Voyage“ Album (aufgenommen als Roy Ayers Ubiquity). Dieser 4/4 Beat wirkte als eine Tanzeinladung. Ebenfalls sehr gut angekommen sind die 80er Melodien von „Love Will Bring Us Back Together“, die zusammen mit „Don‘t Stop The Feeling“ zur Konzertende führten. Ein high-energy Finale, das aber leider nicht durch eine  Zugabe gekrönt wurde. Es ist aber auch verständlich: Roy Ayers ist eine Legende, aber auch fast 80 Jahre alt. Nichtsdestotrotz seine Performance bleibt vom höchsten Niveau und seine Lebensfreude bleibt ansteckend.

Links:
https://www.moods.club/de/programm/event/10614/roy-ayers.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Roy_Ayers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.